Dickfoot lebt! Die erste Session

Jan

Es war schon nach 10 am Abend, letzten Freitag, da war es endlich geschafft: Die ersten Takte von Dickfoot seit dem Feuer, live zurück im Proberaum nach einem halben Jahr Zwangspause.

Gut vorbereitet starteten wir am 9. Juni den Wieder-Einzug in den fertig sanierten Proberaum. Mit allerlei neuem und restaurierten Equipment bewaffnet, nahmen wir die Schlüssel entgegen, und starteten sofort mit dem Aufbau. Ein Schlagzeug, das zum Teil aus alten Kesseln und Beschlägen und neuen Becken, Fellen und Gummierungen besteht. Ein mächtiger neuer Bassturm mit dem restaurierten 5-Saiter von Meesha. Und ein Gitarrenrig, in dem von früher nichts geblieben ist, nur das Gehäuse einer Box. Auch schon im Gepäck: ein Rechner, PA und Recording-Rack, günstig aus Geschenken und Gebrauchtem zusammengestellt.

Als nach dem Auf- und Umbau der Möbel und dem Verkabeln der Geräte endlich alles stand, legten wir direkt los, mit einer 16 als Einstiegsnummer. An das für uns völlig neue und ungewohnte Setting müssen wir uns noch gewöhnen, und einige Einstellungen dran vornehmen, aber das wichtigste ist: wir spielen wieder, und die Musik kann endlich wieder im Mittelpunkt stehen, das Feuer ist gelöscht! 

In diesem Video könnt ihr uns beim Neustart begleiten:

https://youtu.be/t8Yv0F0g7nY