News - Neustart nach dem Feuer

Heik

Wie bereits in unserem Video zum Crowdfunding angekündigt, habe ich das große Glück, dass die Trommeln von meinem Schlagzeug nicht verbrannt sind. Die waren lackiert und nicht foliert – das hat die Kessel vor dem Feuer einigermaßen bewahrt. Natürlich sind diese vollends mit Ruß versaut und es bedarf einiger Schleifarbeiten, um sie wieder spielbar zu machen.

Die Schießbude besteht aus einer 24 Zoll Bassdrum, einer 14 Zoll Snare und Toms in den Größen 12, 14 und 16...weiterlesen

Jan

Heute war ich auf dem Musikerflohmarkt in Alsterdorf, um die lange Liste an fehlendem Equipment etwas zu verkürzen. Meine verbrannte Les Paul hatte ich dabei, und zog viele Blicke auf sich. Einige sagten, die sei bei einer Versteigerung einiges wert, aber ich weiss noch nicht recht ob das so funktionieren würde. Auch würde ich sie eigentlich gern als Andenken behalten… 

Der Veranstalter des Marktes, Klaus Ellerbrock, hat sich sofort sehr engagiert gezeigt, ein kleines...weiterlesen

Jan

Zur Zeit besteht das Dickfoot-sein ja mehr aus Sanierungen und Öffentlichkeitsarbeit als Musikmachen, und so langsam sehnen wir uns schon extrem zurück in den Proberaum. Die ganze Erfahrung nach dem Feuer war und ist schon ein großes Abenteuer, aber wir wollen nicht vergessen, zu welchem Zweck wir das alles eigentlich machen. Es geht ums Musizieren.

Wir haben (nicht zuletzt dank eurer Spenden) schon viel geschafft, und einen Teil des Equipments schon parat. Aber es fehlt noch immer ein großer Teil der nötigen Ausstattung, die wir noch finanzieren müssen. Deshalb machen wir jetzt...weiterlesen

Jan

Die tapfer ums Überleben kämpfende Holzkiste darf heute einen weiteren Schritt in ihrer Evolution vom Sondermüll zur Gitarrenbox unternehmen. 

In der Zwischenzeit habe ich neue Lautsprecher besorgt, Buchsen, Verdrahtung, und was man noch so braucht, um aus einer verkohlten Holzkiste, die einmal eine Lautsprecherbox war, wieder eine Lautsprecherbox zu machen. Doch noch ist es nicht soweit.

Zuletzt lagerte sie einige Wochen auf dem Dachboden, da sie -  noch klamm vom Löschwasser - erstmal...weiterlesen

MeeSha

Nachdem wir den ersten Schrecken nun überwunden haben und langsam deutlich wird, dass vor uns noch ein weiter Weg liegt, haben wir uns vor die Kamera getraut und ein neues Video gedreht! 

Ein erster Anlauf ging dabei ziemlich in die Hose. Nicht nur, dass wir uns vorkamen wie Bubis mit Kameraphobie beim Gedichteaufsagen in der Schule, vor dem Musikbunker zu drehen war für diese Jahreszeit, gelinde gesagt, keine gute Idee (Wir haben uns gehörig das Heck verkühlt). Daher kam dabei hauptsächlich sowas heraus:

Jan

Nachdem ich gesehen hatte, daß Meesha's 5-Saiter wie durch ein Wunder den Brand leicht lädiert überlebt hatte, und daß Heik vorhatte, Teile seines Schlagzeugs zu sanieren, wollte ich unbedingt auch irgendein Teil meines Equipments erhalten. Ein Teil, das ausruft:
"Ich lebe noch, Feuer, hörst du?"

 

Nur welches? Es war ja alles Schrott! Die Gitarren: alle nur noch Holzkohle. Die Röhrenamps: für immer verstummt. Die Effektgeräte: hinüber. Die Boxen: lächerlich. Ok, dann die Boxen!

 

Sie standen mitten im Feuer, und sehen mitleiderregend aus. Die...weiterlesen

Jan

Nach der Überlebendensuche in dem Kohlendepot, das mal unser Bandraum war, hatte ich eine besondere Hoffnung: daß die evakuierten Gitarren-Effektpedale noch funktionieren könnten. Weil sie einfach noch vergleichsweise gut aussahen, und weil es teure Geräte sind, die zum Teil in Europa gar nicht zu bekommen sind.

 

Verschüttet von Schrott und Asche, waren die Pedale natürlich völlig verdreckt. Erstmal war also gründliches Putzen angesagt. Ich war recht beeindruckt davon, wie gut ihr Zustand äusserlich tatsächlich noch war! Und daß die bunten Metallkästchen ihre ursprünglichen...weiterlesen

Heik

"So ein Beckenständer kann doch gar nicht brennen!" - stimmt, sowas brennt nicht. Schmilzt vielleicht bei 1.000 °C oder so. Aber so warm war es dann wohl doch nicht im Dickfoot Schmelztiegel Ende des letzten Jahres. Nach der ersten Besichtigung unseres Proberaums war auf den ersten Blick alles hinüber, was im Raum stand. Lieblos haben wir die Sachen von links nach rechts geworfen, um das Ausmaß des Schadens zu überblicken. Am Abend haben wir uns in der gemeinsamen Runde nochmals die hunderten Fotos angeschaut, die wir an dem Tag gemacht hatten.

"Sowas musst du dir doch...weiterlesen

Jan

Tolle Nachrichten: Ich habe wieder eine Gitarre! 
Dank der super gelungenen Soliparty vor zwei Wochen, und vielen Spendern, denen ich gar nicht genug danken kann, ist genug Geld für eine Gitarre zusammengekommen, und zwar eine Tribute-Fallout von G&L!

Meine vier Ex-E-Gitarren...
- die Dickfoot-Gitarre, meine "special" Fender Telecaster
- die alte und sehr edle Ibanez, die ich schon in meiner ersten Band "Jack in the Box" und später bei der "Jan Klock Erfahrung" gespielt habe
- die Vintage-Les Paul, der ich kürzlich erst neue Mechaniken spendiert ...weiterlesen

MeeSha

Ich hab mir neulich ein neues Fundstück vorgenommen, ein Gesangsmikrofon, das wir in seine Behelfshülle eingeschmolzen auf dem Computertisch fanden. Trotz der enormen Hitze, die darauf eingewirkt haben muss, hatte ich Hoffnung, dass die Hülle das Mikro vielleicht geschützt hätte, also ging ich mit Rohr- und Kneifzange ans Werk.

Stück für Stück arbeitete ich mich vorsichtig zum begehrten Inhalt vor, wobei sich der vermeintliche Stapel geschmolzener CDs als zusammengerolltes Kabel entpuppte, dessen Funktion sich nicht mehr feststellen ließ.

Als ich endlich das...weiterlesen